Home

Previous Next

Wo kommt eigentlich das Wasser zum Löschen her?

Dieser Frage gingen wir bei unserer letzten Gruppenstunde der Kinderfeuerwehr nach. Nach einem kurzen theoretischen Einstieg, ging es auch schon daran die Ober- und Unterflurhydranten der Feuerwehr zu inspizieren. Wie gehen sie auf? Was brauche ich alles, um das Wasser zur Einsatzstelle zu bringen? Wie erkenne ich einen Unterflurhydranten?
Damit dies jedoch nicht nur staubtrockene Theorie bleibt und auch die Kids zeigen konnten, was sie alles schon können, durften sie in zwei Gruppen aufgeteilt, einen Unterflur- und Oberflurhydranten in Betrieb nehmen. Mit den Schläuchen bewaffnet durfte dann jedes Kind einmal das kleine Spritzenhaus löschen.
Danach war natürlich auch wieder das gemeinsame Aufräumen angesagt.

Previous Next

Arbeitsreicher Freitag

Gleich zwei mal musste die Feuerwehr Zeil am Freitag ausrücken. Gegen 12:42 Uhr wurden wir zu einem Treckerbrand gerufen. Auf einem Flurbereinigungsweg zwischen Krum und Prappach kam es zu einem Kabelbrand im Motorraum eines Traktors. Das Feuer konnte noch vor dem eintreffen der Einsatzkräfte vom Bauer selbst gelöscht werden. Die Feuerwehr Zeil kontrollierte nur noch mit der Wärmebildkamera den Brandherd.
Ganz anders war es beim zweiten Einsatz in Knetzgau. Wir wurden mit dem Gerätewagen Atemschutz zu einem Großbrand in einem Knetzgauer Entsorgungsfachbetrieb gerufen. Hier stand eine Lagerhalle mit Papier in Flammen. Zur Unterstützung der Kameraden Vorort, wurde ebenfalls die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug zum Einsatz mitgenommen. Die Löscharbeiten zogen sich weit über drei Stunden hin. Mehrere Atemschutztrupps wurden von uns ausgerüstet sowie ein Pendelverkehr ins Atemschutzzentrum Knetzgau aufgebaut, das uns immer wieder mit frischen Atemluftflaschen versorgte. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch weit in die Morgenstunden hin. Bei dem Einsatz wurden auch zwei Knetzgauer Kameraden verletzt, die sich zur Zeit in ärztlicher Behandlung im Krankenhaus Haßfurt befinden. Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen eine gute Besserung. 

Alarmierungszeit: Dauer: Alarmierte Einsatzkräfte:
 03.05.2019 23:35 Uhr ca. 3,5 Std FF Zeil, FF Knetzgau, FF Sand, div. Ortsfeuerwehren, BRK, Polizei

 

Previous Next

Rauchmelder verhindert schlimmeres

Wieder einmal verhinderte ein Rauchmelder schlimmeres. In einem Mehrfamilienhaus in der Abt-Degen-Straße bemerkten Anwohner einen ausgelösten Rauchmelder. Nachdem augenscheinlich keiner Zuhause war, alarmierten diese gegen 09:17 Uhr die Feuerwehr Zeil. Nach der ersten Erkundung, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ein vergessener Kochtopf auf dem Herd verursachte die Rauchentwicklung. Nach einer Druckbelüftung konnte die Feuerwehr Zeil wieder abziehen. 

Alarmierungszeit: Dauer: Alarmierte Einsatzkräfte:
 24.04.2019 09:17 Uhr ca. 0,5 Std FF Zeil, BRK, Polizei

 

Termine

  

Termine Jugend

  

Popcornmaschine zu verleihen


Ihr habt Lust auf Popcorn?
Die Jugendfeuerwehr Zeil hat die Maschine dazu.

Mehr Informationen HIER

 

Neues aus der Bürgerecke

Kontakt

Anschrift Gerätehaus

Am Stadtsee 4
97475 Zeil am Main
Tel.: 09524 1540

eMail: info(at)feuerwehr-zeil.de
Homepage: www.feuerwehr-zeil.de

 

Kommandanten

Tobias Hetterich
Tel.: +49 (0)170 3315287

Patrick Scherbaum (stv. Kdt)
Tel.: +49 (0)170 9989448 

 

Verein Freiwillige Feuerwehr Stadt Zeil a. Main e.V.

Volker Winkelmann (1. Vorstand)
Laucha Str. 12
97475 Zeil

Florian Pfaff (2. Vorstand)