2015

Previous Next

Frontalcrash mit Feuerwehrfahrzeug

Am Freitag, den 15.05.2015 gegen halb zwei  wurde der Rüstzug der Ständigen Wache Bayreuth und die Feuerwehr Laineck zu einem Verkehrsunfall mit Feuerwehrunterstützung auf der Bindlacher Allee alarmiert.

Dort kam es in Höhe der Molkerei Bayreuth zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Personenkraftwagen und einem Feuerwehrfahrzeug aus Unterfranken (Krumm, LKR HAS), ein drittes Fahrzeug wurde ebenfalls mit in den Unfall verwickelt. 

Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgten zunächst die Unfallopfer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sicherten anschließend die Unfallfahrzeuge und banden auslaufende Betriebsstoffe. Des Weiteren wurde die Polizei bei der Vollsperrung der Bindlacher Allee unterstützt. 

Von den drei verletzten Personen wurden zwei schwer und eine Person leicht verletzt. Diese wurden mit den drei im Einsatz befindlichen Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Zusätzlich waren der Rettungshubschrauber Christoph 20 und der Einsatzleiter des Rettungsdienstes im Einsatz. 

Insgesamt waren die Feuerwehren Bayreuth und Laineck mit rund zwanzig Einsatzkräften vor Ort, bis um 14.40 Uhr die Vollsperrung der Bindlacher Allee (B2) aufgehoben und die Unfallstelle dem Straßenbaulastträger übergeben werden konnte.

Polizei Bayreuth:

Am frühen Freitagnachmittag verletzten sich bei einem Verkehrsunfall in der Bindlacher Allee drei Personen schwer. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 EUR geschätzt. Die B2 war für gut eine Stunde komplett gesperrt.

Gegen 13.20 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mann aus dem westlichen Landkreis Bayreuth mit seinem VW Polo die Bindlacher Allee in Richtung Bayreuth. Kurz vor dem großen Kreisel kam der Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Fahrzeug einer Freiwilligen Feuerwehr aus Unterfranken. Ein 23-jähriger Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis Bayreuth erkannte die Situation zu spät, konnte seinen VW Golf nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr noch in die beiden Fahrzeuge.

Der 55-jährige Fahrer des VW Polo sowie die beiden 22-jährigen Insassen des Fahrzeuges der Freiwilligen Feuerwehr zogen sich durch den Frontalzusammenstoß schwere Verletzungen zu und mussten in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen besteht jedoch keinerlei Lebensgefahr. Der im Einsatz befindliche Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt. Der 23-jährige Golffahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Durch die Wucht des Aufpralles wurden der VW Polo sowie das Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr erheblich beschädigt und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Auch der VW Golf war nicht mehr fahrbereit.

An allen Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, der insgesamt auf 25.000 EUR geschätzt wird. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen war die B2 komplett gesperrt. Auf den Straßen rund um den Unfallort kam es zu erheblichen Behinderungen. 

Bericht: Feuerwehr.de

 

Kontakt

Anschrift Gerätehaus

Am Stadtsee 4
97475 Zeil am Main
Tel.: 09524 1540

eMail: info(at)feuerwehr-zeil.de
Homepage: www.feuerwehr-zeil.de

 

Kommandanten

Tobias Hetterich
Tel.: +49 (0)170 3315287

Patrick Scherbaum (stv. Kdt)
Tel.: +49 (0)170 9989448 

 

Verein Freiwillige Feuerwehr Stadt Zeil a. Main e.V.

Volker Winkelmann (1. Vorstand)
Laucha Str. 12
97475 Zeil

Florian Pfaff (2. Vorstand)